Was kostet die "Baubegleitende Qualitätssicherung"?

Die Kosten für die "Baubegleitende Qualitätssicherung" sind im Verhältnis zu den Baukosten meist sehr überschaubar.

Der Nutzen ist jedoch meist um ein vielfaches höher.

 

Sie haben die Möglichkeit zwischen zwei Varianten der Baugeleitung:

 

1. nach tatsächlichem Zeitaufwand

 

Hier bestimmen Sie, wie hoch der von mir geleistete Aufwand sein soll.

Beratungstermine, Baustellenbesichtigungen und die Teilnahme an Abnahmen werden nach tatsächlichem Aufwand als Zeithonorar zu einem vorher vereinbarten Stundensatz abgerechnet.

 

Sie erhalten von mir zu Beginn eine Empfehlung zu welchen Zeitpunkten beispielsweise ein Baustellenbegehung sinnvoll ist. Sie bestimmen jedoch, ob dieser Termin erforderlich bzw. gewünscht ist. Die Termine werden jeweils individuell vereinbart.

 

Nach den Terminen erhalten Sie von mir bei Erfordernis einen Kurzbericht mit den festgestellten Mängeln oder Abweichungen, welchen Sie dann entsprechend weiterleiten können.

Selbstverständlich besteht auch die Möglichkeit, dass Sie sich bei den Begehungen eigene Notizen machen um bei den Firmen entsprechend zu reklamieren.

 

Erfahrungsgemäß sind für diese einfachere Art der Baubegleitung je nach Größe und Ausstattung des Objekts in der Regel 5 - 10 Termine erforderlich.

Dies entspricht einem Honorar von ca. 1.000,- bis 2.000,- €.

Im Vergleich zu den Gesamtbaukosten sind dies in der Regel lediglich etwa 0,5 % der Baukosten.

 

Diese Art der Baubegleitung eignet sich für Bauherren, die eine gewisse Fachkenntnis was das Bauen betrifft mitbringen.

 

 

2. Turnusmäßige Kontrolle der Leistungen

 

Bei dieser Variante der Baubegleitung werden auf Basis von Honorarpauschalen regelmäßige Baustellenbesuche vereinbart, beispielsweise alle zwei Wochen eine Baustellenbegehung.

Den Termin nehme ich dann nach vorheriger Absprache entweder alleine oder mit Ihnen gemeinsam war.

Werden Mängel oder Abweichungen festgestell, so teile ich Ihnen diese zeitnah mit und so haben Sie die Möglichkeit weitere Schritte zu veranlassen.

 

Meine Leistung wird in regelmäßigen Abständen z.B. monatlich abgerechnet.

Die Honorarpauschale wird individuell auf Ihr Objekts abgestimmt.

Ist ein Aufwand an Mehrleistung erforderlich wird dieser nach vorheriger Rücksprache erbracht und gesondert nach Zeitaufwand berechnet.

 

Die Kontrolle der Leistungen ist bei der turnusmäßigen Baubegleitung natürlich etwas intensiver und eignet sich eher für den Laien, der mit dem Bauen keine oder nur wenig Erfahrung hat.

 

Bei dieser Variante sollten Sie von einem Honorar in Höhe von 1 - 2 % der Baukosten ausgehen.

 

  

Egal für welche Variante Sie sich entscheiden:

 

Im Verhältnis zu den Gesamtkosten für Ihr Objekt lohnt dieser Kapitaleinsatz erfahrungsgemäß in jeden Fall und gibt Ihnen die notwendige Sicherheit für die Qualität der Leistungen.

Während der Bauphase treten mit Sicherheit mehrere Fragen zu den Bauleistung und zur Ausführung auf.

Hier haben Sie in mir stets einen Ansprechpartner an der Hand, der Sie neutral und kompetent beraten wird.

 

Sprechen Sie mich an - ich werde Ihnen ein auf Ihr Objekt abgestimmtes Honorarangebot unterbreiten.